Vorspiel

editorial_360

Willkommen in der Provinz

André Hennig

Wie sich das für eine Großstadt im 21. Jahrhundert so gehört, gibt es auch in Dresden einen Flughafen. Und wie sich das für einen Flughafen so gehört, hat auch „Dresden International“ ein Terminal. In der unteren Ebene kann man neben einigen wenigen Weltenbummlern einen älteren Herrn treffen, der trägt eine Maschinenpistole.

Tagebuch

360 Gramm Biedenkopf

Unter Muttis MuFuTi

Kurt B.

Liebes Tagebuch,

findest du es nicht auch so herrlich wie ich, wenn sich in meinem schönen Sachsen wieder langsam die Vorweihnachtszeit ankündigt? Und alle sächsischen Schäfchen bald so schön ruhig und heimelig werden und mit sich selbst, Strietzelmarkt, Glühwein und Geschenken beschäftigt sind?

360 Schritte

360 Schritte Ausgabe 1 Christian Bräutigam auf der Bolivarstraße

Wenn es viel zu gut läuft

Anne-Kathrin Roßner

Per Dartpfeil-Wurf auf einen Dresden-Stadtplan haben wir den Ausgangspunkt unserer Reise durch die Stadt bestimmt: die Bolivarstraße in Trachau. Von dort aus 360 Schritte, umschauen, ansprechen. Wer zuerst auftaucht an diesem Ort, wird gefragt – nach seinem woher und wohin, nach seinem warum und mit wem. Die- oder derjenige darf dann bestimmen, wohin es als nächstes geht. Bei unserer Premiere haben wir getroffen: Christian Bräutigam, 31.